Beitrag PostPandemicUni (Designing for Matters of Concern)

Im Juni 2020 lud die Pädagogische Fakultät der Cambridge Universität über ihre Online-Plattform „The Post-Pandemic University“ (eine Initiative zum Austauschen über die Auswirkung von Covid-19 auf die Hochschulbildung weltweit) dazu ein, sich im Rahmen der Online-Konferenz „Building the Post-Pandemic University“ an der Diskussion zu beteiligen.  

Mit unserem Beitrag „Designing for Matters of Concern in the Post-Pandemic University“ konnten wir im September 2020 an der Online-Konferenz teilnehmen und im Panel „Rethinking the University“ unsere Ideen zum Thema, vor dem Hintergrund von SCoRe, einem internationalen Publikum vorstellen und in Austausch darüber treten.

SCoRe vor dem Hintergrund der aktuellen Pandemie und im Kontext internationaler Diskussionen zu denken, resultierte darin, dass unser Paper einer etwas anderen Argumentationslinie folgt als bisher diskutiert. Es geht entsprechend weniger um die Crowd als vielmehr um die Konzeption von Wissen als einem „matter of concern“ (Latour) und den daraus folgenden Implikationen für ein Verständnis der Rolle digitaler Technologien aus pädagogischer Sicht. Neben der theoretischen Diskussion konnten wir durch den Verweis auf die SCoRe-Plattform auch einen praktischen Bezug sowohl allgemein als auch zum Vorhaben herstellen.
> PostPandemicUni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s